Belegstellenordnung

Belegstellenordnung
Der Belegstelle „ Revierförster Biel“
Der Imkerverein Fulda e.V. unterhält im Kämmerzeller Wald die Belegstelle „Revierförster Biel“. Sie ist eine Rassebelegstelle nach den Richtlinien des Deutschen Imkerbundes.

1. Die Öffnungszeiten werden in der Fachzeitschrift „bienen & Natur“ in den Monaten der Öffnung meist von Anfang Mai bis Ende Juli veröffentlicht. Ebenfalls können die Zeiten und Anfahrbedingungen zur Belegstelle auf der Internetseite des Imkervereins eingesehen werden. Die Anfahrt zur Belegstelle erfolgt nach Absprache mit dem Belegstellenleiter.

2. Die Belegstelle kann von allen Imkern beschickt werden. Für die Begatungsvölkchen, die auf die Belegstelle gebracht werden, muss ein aktuelles Gesundheitszeugnis der zuständigen Veterinärbehörde des Beschickers in Kopie vorgelegt werden.

3. Treffpunkt für die Fahrt zur Belegstelle ist jeweils das Vereinsgelände des Imkervereins Fulda e.V. / An der Blockstelle. Eine direkte Anfahrt zur Belegstelle durch einzelne Imker ist nicht zulässig. Jeder der unbefugt die Belegstelle betritt hat mit einer Anzeige zu rechnen. Das Befahren der Waldwege außerhalb der Zufahrt zur Belegstelle ist seitens des Forstes untersagt.

4. Die Paarungsvölkchen müssen absolut drohnenfrei angeliefert werden. Zugelassen sind alle Begattungskästchen, die dem heutigen Stand entsprechen, sie müssen allerdings auf Drohnenfreiheit kontrolliert werden können.

5. Schutzkästen für EWK´s können nur gestellt werden soweit diese ausreichend vorhanden sind (1/3 DN Maß). Der Beschicker ist selbst für die sichere Aufstellung seiner Begattungskästchen zuständig und verantwortlich, soweit diese nicht in Schutzhäuschen untergebracht werden können.

6. Diese Belegstellenordnung ist für jeden bindend, der die Belegstelle nutzen möchte. Jeder Nutzer hat sich an die Anweisungen des Belegstellenleiters zu halten.

7. Sowohl der Belegstellenleiter als auch der Imkerverein Fulda e.V. haftet nicht bei Diebstahl, Frevel, Schäden durch Wild und Witterung auf der Belegstelle.